• office@uhc-graz.at

Category ArchiveDamen

UHC Damen erringen Arbeitssieg in Voitsberg

Die Grazer Damen kamen im ersten Auswärtsspiel der Saison gut in die Spur und gingen in der Weststeiermark schnell in Führung. Mit einer konsequenten Angriffsleistung konnte man einen 10:4 Vorsprung erzielen. Die Aufbaureihe um Lisa Kofler, Hanna Voith und Steffi Lindschinger zeigte sich in Geberlaune und beherrschte die Gegnerinnen nach Belieben.

Am Ende der ersten Halbzeit stand ein fünf Tore Vorsprung zu Buche, wonach man in der zweiten Halbzeit auch noch auf 23:15 davonziehen konnte. Ungefähr 15 Minuten vor dem Ende schlichen sich aber wieder grobe Passfehler und fahrlässige Schwächen im Abschluss ein. Unsere Mannschaft musste wieder einen großen Aufwand betreiben um die Weststeirerinnen von einer Aufholjagd abzuhalten.

Das eher gemächliche Tempo der Gastgeberinnen und einige schöne UHC Konter am Schluss, bescherten unserem Team allerdings einen 28:24 Auswärtssieg.

Fazit: viele Dinge liefen schon sehr gut; trotzdem muss an Technik, Tempo und Zusammenspiel noch gehörig gefeilt werden!

Hier die Details:

Steffi Lindschinger (14), Lisa Kofler (3), Claudia Uschounig (3), Claudia Bauer (3), Hannah Feier (3), Hanna Voith (1) , Greta Ziegler (1) , Theresa Kratzer, Chiara Ruß, Steffi Sigott, Isa Baumgartner, Lucia Rohrer. Sporthalle Voitsberg (neu), 2. Oktober 2018, 30 Zuschauer.

hier zum Spielbericht

Hartes Wochenende für die Damenmannschaften

Unter der trainerischen Leitung von Thomas Melchior und Oliver Plauder starteten die Damen 1 am Samstag, den 29.09.2018 mit dem ersten Spiel der Saison gegen UHC Stockerau. Die niederösterreichischen Landesligisten setzten sich bereits in der ersten Halbzeit mit 19:6 durch. Auch die zweite Halbzeit verlief für die Grazer Damen leider nicht besonders gut und so kam es zum Endstand von 20:36 für UHC Stockerau.

Aufstellung: VOITH H. (4), FRITZ K. (4), LINDSCHINGER S. (3), FEIER H. (2), USCHOUNIG C. (2), BAUER C. (1), KOFLER L. (1), DEXL C. (1), SCHAUER C. (1), WOLKINGER H. (1), ROHRER L., KRATZER T. , RESCH S. ;


hier zum Spielbericht

Am Sonntag, den 30. September spielten zuerst die Damen 2 gegen HIB Handball Graz II und dann im Anschluss die Damen 1 gegen ZV Wr.Neustadt. Auch unsere zweier Damen Mannschaft konnte sich bei ihrem ersten Spiel der Saison nicht durchsetzen. In den ersten sechs Minuten verblieben die UHCebras leider Torlos, wohingegen die HIB mit drei Toren im Vorsprung lag. Die erste Halbzeit endete mit einem Ergebnis von 5:10 für HIB Handball Graz II . Auch in der zweiten Halbzeit waren wir der HIB klar unterlegen und so kam es zum Endergebnis von 11:23. Zur Beginn der zweiten Halbzeit verletzte sich leider unsere Spielerin Grassl Amy schwer an der Hand und musste das Spielfeld verlassen. Seitenbandriss und Mittelhandknochenbruch waren die Folge. Wir wünschen ihr alles Gute und eine schnelle Genesung.

Aufstellung: ZIEGLER G. (2), SIGOTT S. (2), KRATZER T. (2), FEIER H. (1), VOITH H (1), BANFIC T. (1), DEXL C. (1), SALLOKER R. (1), JAUK E. , LEIST S., ROHRER L., KROPFITSCH C., SPITZER L., WOLKINGER H. , GRASSL A.;


hier zum Spielbericht

Zu guter Letzt kam es zur Begegnung von UHC1 und Wr. Neustadt. Leider gab es auch hier schon zum Beginn eine Verletzte. Unserer Carmen Schauer wurde bei einem Überzieher vom Gegner die Nase gebrochen. Sie musste leider das Spielfeld gleich verlassen. Wir wünschen auch dir alles Gute und eine schnelle Genesung. Zur Halbzeit ehatten wir einen leichten Rückstand zu Wr. Neustadt (13:15), aber gaben auf keinen Fall auf. Eine spannende letzte Minute bahnte sich an. „Trommelwirbel!“ ,wir schafften den Ausgleich und holten uns somit den ersten Punkt in der niederösterreichischen Landesliga. ( Endstand 23:23 )

Aufstellung: USCHOUNIG C. (6), LINDSCHINGER S. (5), FRITZ K. (3), KOFLER L. (3), KRATZER T. (3), BAUER C. (2), FEIER H. (1), BAUMGARTNER I., RUß C., SIGOTT S., RESCH S., WOLKINGER H., SCHAUER C., VOITH H.


hier zum Spielbericht

Damen-Aufstiegsturnier

Nach einer Saison unter dem Motto „Vorn hau mas eini, hintn hau mas zam“ schaffte unsere 1.Mannschaft der Damen , wie hoffentlich schon bekannt,den Steirischen Meistertitel. Nun sind wir bereit für die nächste Herausforderung – Bundesliga Aufstiegsturnier!

Wir hatten die Ehre, zwei Vorbereitungsspiele gegen Trofaiach (WHA) und Wr. Neustadt (WHA) zu spielen. Bei diesen Spielen zeigten wir große Stärke und zusammenarbeit. Doch es sollte alles anders kommen wie geplant!

Gestern ( 2. Juni 2018 ) fand das Aufstiegsturnier der Damen in Hollabrunn statt. Die qualifizierten Teams waren:

  • Hollabrunn ( letztplatzierter in der BL)
  • Brigittenau
  • UHC Graz

Das erste Spiel hätte laut Plan um 14 Uhr statt finden sollen. Da jedoch die Organisation von Hollabrunn nicht “ the yellow from the egg“ war, musste das Spiel auf 15:10 Uhr verschoben werden.

15:10 Uhr Hollabrunn vs Brigittenau 21:17
17:00 Uhr Brigittenau vs UHC 1 Graz 21:21
19:00 Uhr Hollabrunn vs UHC 1 Graz 21:15

Link zur nu-Tabelle: Webseite

 

Leider fehlte uns beim entscheidenden letzten Spiel die mentale Stärke, trotz mächtiger Abwehr, das Runde in das Eckige zu befördern. Bei diesem Spiel stach allerding unsere Amy Grassl,mit einer hervorragenden Leistung und  9 Tore in der Tasche, heraus.

 

 

 

 

Super Start der UHC II Damen und Derby Time bei den Herren

Hut ab! Die jungen UHC II – Damen ärgern die routinierte Truppe vom HSC Graz bis zum Ende, schrammen aber knapp an der Sensation vorbei und verlieren letztendlich 21:24.
Die Landesliga startet mit bei den Herren gleich wie bei den Ladies mit einem Derby. Nach 1:5 Start drehen die Einserherren auf, drehen die Partie auf 17:11 zur Halbzeit. Nach 60 Minuten steht es 38:21.
Heute wird es wohl enger, die Herren testen gegen die HSG Graz, Spielbeginn ist um 19.10 in der ASKÖ Halle.

UHC I schlägt UHC II klar 38:23

Im UHC Derby konnte sich die zweite Mannschaft des UHC Graz nur zu Beginn des Spieles in Szene setzen. Unsere jungen Mädels, die von einigen „Routiniers“ unterstützt wurden, konnten nur rund 15 Minuten mit der ersten Mannschaft mithalten. Bis dahin war es der U-16 Aufbaureihe möglich eine 8:7 Führung herauszuspielen.

Ab diesem Zeitpunkt kamen die Damen des UHC I immer besser ins Match und beeindruckten vor allem durch ein effektives Konterspiel. Eine Reihe von direkten Gegenstößen und Treffern aus der „zweiten Welle“ ließ die Einsermädels mit einer klaren Führung in die Pause gehen.

In der zweiten Hälfte änderte sich an der Überlegenheit des UHC I wenig. Obwohl die jüngeren Mädels einige schöne Aktionen zeigten, wurde man vom schnellen Konterspiel der „Ersten“ regelrecht überrollt. Die technische und körperliche Überlegenheit ließ den Vorsprung der ersten Mannschaft ständig größer werden.

Am Ende hieß es 38: 23 für einen sehr starken UHC I. Die Leistung aller Spielerinnen lässt auf viele Punkte in dieser Saison hoffen und hat Lust auf mehr Damenhandball in der Union Halle gemacht.