Vorn hau mas eini
hinten hau mas zam!

Erster Sieg der weiblichen U14

31. März 2021

Nach der ersten Niederlage gegen die kärntnerische Mannschaft,

sammelten die U14 Mädels ihre gesamte spielerische Kraft,

um gegen Leoben zu gewinnen beispielhaft.

Zu Beginn des Spieles noch etwas schreckhaft,

die Technische Fehler im Angriff waren somit unvorteilhaft.

Doch das Team und die Trainer schafften es Mental,

zu erhöhen ihre Punktezahl (Halbzeit 11:9)

und die Kabine als Sieger zu betreten diesmal.

Diana Neycheva

Kader: Ziske E. [7] , Veit M. [5] , EGER K. [3] , HOFER A. [2] , KASCHNIG K. [2], MAYER A. [1] , PAJOVIC L. [1], KOHLMAIER L. , BUBALO K.

Trainer: Reinbacher A. , Bubalo V.

Link zum Spiel :

https://oehb-handball.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaHBAT.woa/wa/groupMeetingReport?meeting=43401&championship=%C3%96MS+2021&group=209969

Unsere weibliche u16 zerlegt den Gegner aus der Weststeiermark

30. März 2021

Nachdem man aufgrund der Corona-Krise in den letzten 6 Monaten kein einziges Spiel absolvieren konnte, war die Aufregung vor dem Comeback natürlich groß!

Wo steht man? Wie ist man in Form? Wie gut ist der Gegner?

Mit dem Anpfiff war aber gleich die Unsicherheit vorbei und schon nach 6 Minuten lagen unsere Mädels mit 4:1 in Front. Vor allem das schnelle Schnurspiel im Angriff funktionierte gut und die beiden Aufbauwerferinnen Theresa Derler und Amelie Mayer konnten nach Belieben durch die Abwehr wandern.

In unserer Defensive hingegen wurde konsequent zugepackt und den Rest erledigten die 3 ausgezeichneten Torfrauen.

Bis zur Pause konnte man einen 17:9 Vorsprung herausspielen, wobei Mayer 9 und Derler 5 Tore in dieser Halbzeit erzielten.

Nach der Pause änderte sich zwar das Spiel – Amelie Mayer wurde ab sofort direkt gedeckt – jedoch am Spielverlauf änderte sich wenig!

Ganz im Gegenteil! Die Verteidigung wurde noch konsequenter und der, dennoch gut spielende, Gegner aus der Weststeiermark konnte in der gesamten zweiten Hälfte nur mehr 3 Tore erzielen!

Im Angriff hatten die restlichen 5 Spielerinnen jetzt deutlich mehr Platz zu kombinieren so wurde es am Ende ein deutlicher 34:12 Erfolg!

FAZIT: Sehr gelungener Start in die neue Liga, jedoch muss man feststellen, dass die Bärnbacherinnen wesentlich besser gespielt haben, als es das Ergebnis vermuten lassen würde.

Thomas Melchior

Kader und Torschützen UHC Graz: FELICIJAN Lilli; ELLMERER Yana (3); MAYER Amelie (12); HOTTER Lara (2); DERLER Theresa (9); KRATZER Ester (1); BADER Amelie; WILDNER Viktoria; DORR Sophie (1); LECHNER Silvia; HORVAT Sarah (3); OSMANI Aurela; RITTER Judith (3); AIGNER Ylvi; PETERNELL Genia

Trainer: ERNST Michael; AIGNER Markus

Link zum Spiel:

https://oehb-handball.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaHBAT.woa/wa/groupMeetingReport?meeting=43214&championship=%C3%96MS+2021&group=209957

Jugendübersicht

18. Oktober 2020

Österreichischen Meisterschaften der WU12 2020

Letzter Woche stand ÖMS für unsere weibliche U12 am Programm,

da habe ich für euch ein kurz zusammengefasstes Diagramm.

Im ersten Spiel fuhren die Mädls von Hypo NÖ über uns wie eine Eisenbahn,

da war das Spiel mit einem Stand von 25:7 abgetan.

Gegen die Handball Wölfe Wien fehlte uns noch der bessere Plan,

 der Verlust [27:14] schaffte uns jedoch eine dicke Membran.

Das dritte Spiel zeigte gegen WAT Atzgersdorf unsere Einsatzgemeinschaft,

doch es reichte nur knapp nicht unsere Willenskraft [14:12]

Nun wurde uns unsere Stärke schmackhaft,

und lies uns gegen UHT Telfs/Meinhardinum standhaft. [12:11 Sieg]

Für unsere junge Mannschaft zeigte sich endlich die Einsatzkraft.

Viel Erfahrung konnte sie sammeln beispielhaft.

Der 4.Platz war für ihnen eine Errungenschaft.

Am 10.10.2020 und 11.10.2020 fanden die österreichischen Meisterschaften der WU12 2020 statt

Hier zu den Spielberichten ↓

https://oehb-handball.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaHBAT.woa/wa/groupPage?championship=%C3%96MS+2020%2F21&group=209147

 Weibliche U12 UHCebras gewinnen das erste Heimspiel

Am 17.10 hatte die weibliche U12 ihr erstes Heimspiel.

Die HSG Bärnbach/Köflach war ihr Angriffsziel.

Sie hatten nur ein einziges Ziel,

verlieren war definitiv kein Deal.

Richtig schön zum anschauenden Passspiel.

Zur Halbzeit zeigte sich das wunderbare Mannschaftsspiel,

was aussah für unser Jugend wie ein Vorspiel. [Stand Halbzeit 0:13 für UHC]

Erst in der 27sten Minute schaffte Bärnbach ihr Minimalziel.

da stand es mit 17 Tore um die UHCebras stabil.

Was richtig positiv auffiel,

dass HOFER A. die meisten Tore [9] erziel.

Kader: HOFER A. [9], STÖGER T. [7], Tschurnig L. [4], Koch L. [4], Ambros N. [2], MAK S. [2], GUGGENBICHLER J. [1], AUGUSTIN V., Hötzl-Herz F., OFFENBECK T

Hier zu den Spielberichten ↓

https://oehb-handball.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaHBAT.woa/wa/groupMeetingReport?meeting=41425&championship=StHV+20%2F21&group=208973

Während die U12 zu Hause kämpfte, schlug sich die U14 auswärts blendend

Nach der ersten Auswärtsniederlage,

stellte sich nur eine Frage.

Wann kommen die nächsten Siegertage.

Gegen SG TV Gleisdorf/HC Weiz kam auch unsere Zusage.

Ein souveränes Spiel, das war mal eine Ansage.

Veit M. hatte ihre guten Tage,

mit ihren 11 Toren stellte sie die Gleisdorfer in einer schlechten Lage.

In der Verteidigung halfen alle zusammen, ohne plage.

Bei einem Endstand von 24:17 sieht man auch die Stimmungslage.

Kader: Veit M. [11], FELSER F. [5], HOFER A. [3], Ziske E. [2], VALERO A. [1], RAUSCHER L. [1], PAJOVIC L. [1], BUBALO K. , EGER K. , KOHLMAIER L. , FRÜHWIRTH E.

Hier zu den Spielberichten ↓

https://oehb-handball.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaHBAT.woa/wa/groupMeetingReport?meeting=41586&championship=StHV+20%2F21&group=208999

Der Spaß war immer da- mit und ohne Ernst

12. September 2020

In der letzten Ferienwoche genossen wir, U11 bis zu unseren jüngsten Damenspielerinnen, unser Trainingslager in Niederöblarn. Nach dieser außergewöhnlichen Saison, tat es gut, sich auf bewehrte Traditionen verlassen zu können und Niederöblarn hat uns nicht enttäuscht. Das Essen war ein Traum -wie gewohnt, das Wetter war zum Teil sehr feucht und kalt- wie gewohnt und Atmosphäre war fantastisch- wie gewohnt. Da wir alle dankbar sind, wieder mit Körperkontakt spielen zu dürfen, wurde viel Disziplin und Eigenverantwortung im Umgang mit den Covid-Maßnahmen an den Tag gelegt. Die Trainings waren immer mit sehr viel Spaß und Anstrengung verbunden. Und auch in der trainingsfreien Zeit jagte ein Highlight das Nächste. Die verregneten Tage vertrieben wir uns mit Kartenspielen und einem heißen Becher Kaokao. Zudem organisierten unsere Trainer Olympische Spiele für uns. Bei besten Wetter matchten wir uns in fünf verschiedenen Disziplinen. Frei nach dem Motto: Citius, altius, fortius hauten wir uns alle voll rein, doch bei Disziplinen wie Skeletonbord fahren, kam das Lachen nicht zu kurz. Der krönende Abschluss war natürlich der Quizabend, bei dem auch unser Gehirn trainiert wurde.
Alles in Allem, war es eine tolle Vorbereitung für den Saisonstart, dem alle schon freudig entgegen blicken.

Cara V. Spitzer


Jugendtrainingslager 2020

19. Juli 2020

Am Sonntag den 11 kamen wir an, da war auch schon das erste Training dran! Das Wetter war die Woche nicht immer das beste Da griff man freiwillig zur zweiten Weste. Für gewöhnlich standen wir um 6:45 Uhr auf für unseren täglichen Morgenlauf. Ob Regen oder Sonnenschein der Sport vor dem Frühstück musste sein. Von Eiern bis Müsli war alles da das schmeckte wirklich wunderbar. Um 10:00 Uhr fing das Training an meist ging es 2 Stunden lang. Danach ging es zu Mittagessen die meisten von uns waren eher verfressen. Anschließend hatten wir Ruhezeit diese reichte allerdings nicht für die Ewigkeit. Um 16:00 Uhr war das zweite Training dran das dauerte ebenfalls 2 Stunden lang. Danach gab es Abendessen, darauf konnte keiner von uns vergessen. Danach duschten wir uns alle ab da wurde die Zeit auch schon mal knapp. Die tägliche Abendbesprächung war ein Hit da machten wirklich alle mit. Um 22:00 Uhr war dann auch Zimmerruhe da wagte keiner mehr einen Blick in die Eistruhe. Alle Tage glichen sich da gabs nur einen der sich aus der Reihe schlich. Das war unser Wandertag den ein jeder von uns echt richtig mag. Dann sind wir auch ganz oben angekommen und haben uns das Gipfelkreuzbuch genommen. Wir haben eine Nachricht hinterlassen und anschließend zogen wir fürs Gipfelfoto Grimassen. Doch die liebe Greta hat noch mehr Fotos gemacht über unsere Sprungfotos haben wir am meisten gelacht. Eigentlich hat’s uns gut gefallen und wir werden nicht aufhören die Bälle in die Tore zu knallen.

Während die U13 bangen, schwingt die U12 die Siegesfahnen.

17. Februar 2020

Vergangene Woche spielte die U13 Mädchenmannschaft gegen HIB Handball Graz. Durch fehlende Konzentration im Angriff war unser Nachwuchs für die sehr gute HIB Torhüterin berechenbar. Es folgten viele Torchancen und somit auch viele Fehlwürfe, die zum Endergebnis von 22:16 führten. Die U13 muss nun in den letzten zwei Spielen alles geben um im oberen Play Off mitspielen zu können.

Ganz im Gegenteil spielte die U12 ihr Spiel souverän gegen Trofaiach herunter. Mit ihrem Heimsieg demonstrieren sie ein weiteres Mal warum sie den ersten Platz in der Tabelle verdienen. Mit einem vortrefflichen 22:11 Sieg ziehen sie als Erster ins oberen Play Off ein.

Diana Neycheva

Kader U13: MAYER A. (6), Veit M. (5), KASCHNIG K. (2), Ziske E. (1), Spielhofer L. (1), RAUSCHER L. (1), BUBALO K. , EGER K. , KOHLMAIER L., VALERO A. , WILDNER V. , FELSER F. , FRÜHWIRTH E. , MAYER A.

Trainer: REINBACHER A. & AIGNER M.

zum Spielbericht U13↓

https://oehb-handball.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaHBAT.woa/wa/groupMeetingReport?meeting=32648&championship=StHV+19%2F20&group=207362

Kader U12: Ziske E. (9), VALERO A. (4), EGER K. (3), FRÜHWIRTH E. (3), HOFER A. (2), PAJOVIC L. (1), STÖGER T. (1), KUMPITSCH C. , BUBALO K. , HOETZL-HERZL F.

Trainer: REINBACHER A. & Bubalo V.

zum Spielbericht U12↓

https://oehb-handball.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaHBAT.woa/wa/groupMeetingReport?meeting=32658&championship=StHV+19%2F20&group=207366

U12 verliert doch U13 brilliert!

1. Februar 2020

Am Samstag bezwang die U12 ihr 9tes Spiel,

leider war das kein Musterbeispiel.

Sie hattem keinen Tor-Deal,

oder die Leobner hielten viel.

Ein Spiel im Grunddurchgang fehlt ihnen noch,

hoffentlich sehen sie da das Schlupfloch,

denn 2 Punkte auf den Spitzenplatz fehlen ihnen noch.

Diana Neycheva

zum Spielbericht ↓

https://oehb-handball.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaHBAT.woa/wa/groupMeetingReport?meeting=32671&championship=StHV+19%2F20&group=207366

Im U13 Garzer Derby gings heiß her,

der Nachwuchs war ja wie ein Kleinkalibergewehr.

Die HIB tat sich im Angriff und in der Verteidigung schwer.

Die Rote Karte kam daher.

Das fühlte sich für Nenadic A. bestimmt kiloschwer.

Doch unser U13 Nachwuch Mädchenmannschaft machte es prima,

und gewann wie Singapur in Mathe in der PISA.

zum Spielbericht ↓

https://oehb-handball.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaHBAT.woa/wa/groupMeetingReport?meeting=32613&championship=StHV+19%2F20&group=207362

U13 weiblich steigt weiter auf

17. Januar 2020

Vom Dritten auf den Zweiten gerückt,

diese Früchte verdient abgepflückt.

14 Tore Differenz das ist verrückt,

dabei haben Spielerinnen wie Veit Magda die Tabelle geschmückt.

Drei Chancen haben die Mädls noch,

die Punkte sammmeln tun sie doch.

Zwei Mal noch in unser Heimloch,

dass wir verwandeln werden in ein Feuerloch.

Diana Neycheva

Trainer: Alexander Reinbacher

zum Spielbericht ↓

https://oehb-handball.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaHBAT.woa/wa/groupMeetingReport?meeting=32612&championship=StHV+19%2F20&group=207362

Kader: VEIT M. (8), MAYER A. (6), RAUSCHER L. (6), SPIELHOFER L. (4), FELSER F. (4), KASCHNIG K. (3), ZISKE E. , MAYER A., KOHLMAIER L., WILDNER V.

Die legendäre UHC Weihnachtsfeier

17. Dezember 2019

Am vergangenen Samstag, fand die alljährliche UHC Wiehnachtsfeier statt. In diesem Jahr bot sich unser Sponsor L´Angolo als Gastgeber an. Obwohl die Location für so viele Personen sehr kuschelig war, bot es jedoch auch den Vorteil die Jugend-, Männer- und Damenmannschaft zu vereinen. Auch den Eltern der Jugendmannschaft konnten dadurch ein tiefen Einblick in die Mannschaft und vor allem in den Zusammenhalt und die Freude des Teams bei dem ein- oder anderen Bierchen für die Papas und Spritzer für die Mamas gewährt werden. Für das leckere Essen sorgte ein Catering Unternehmen. Neben der alljährlichen Ehrung der Trainer und Mitwirkenden im Verein, wurde heuer auch die Ehrung der besten “Newcomer” und “die Aufsteigerin” des Jahres im Damenbereich wieder vollzogen. Als beste Newcomerin wurde unser Nachwuchskreis Kerstin Krämer und als Aufsteigerin des Jahres unser Allrounder Rexy alias Regina Salloker gekührt. Ein besonderes Highlight unter den Damenspielerinnen ist das ” Schrottwichteln”. Dabei werden nicht mehr benötigte Dinge oder Selbstgemachtes verschenkt. Der Abend konnte mit viel Tanz und Gesang als absoluter Erfolg verbucht werden.

Diana Neycheva