Vorn hau mas eini
hinten hau mas zam!

Österreich-Estland: Das erste Länderspiel nach der Heim-EURO

28. Oktober 2020

Anfang des Jahres übergaben Schweden, Österreich und Norwegen die EURO-Flagge symbolisch an die nächsten Ausrichter der EHF EURO 2022 – Ungarn und die Slowakei. In der Qualifikation trifft Österreich dabei auf Deutschland, Bosnien-Herzegowina und Estland.

Mit Estland, Bosnien-Herzegowina und Deutschland hat man eine schwere, aber machbare Gruppe zugelost bekommen. Großer Favorit ist natürlich Deutschland. Mit unseren Lieblingsnachbarn duelliert sich die ÖHB-Equipe kommenden Jänner, kurz vor Beginn der WM 2021.

Bosnien-Herzegowina kennt man noch gut von der Qualifikation zur EURO 2018, als man auswärts knapp mit 23:22 triumphierte, und am 17. Juni 2017 mit dem 34:32-Erfolg über Bosnien-Herzegowina im letzten Qualispiel die Teilnahme an der EURO 2018 fixierte. 

Estland ist die große Unbekannte. Zuletzt stand man sich 2008 gegenüber. In den bisherigen neun Duellen, gab es sechs Siege für Österreich, ein Unentschieden und zwei Niederlagen. 

Am 4. November bestreitet Österreichs Männer Nationalteam das erste Heimspiel im Rahmen der Qualifikation gegen Estland im Raiffeisen Sportpark Graz. Erklärtes Ziel ist die Teilnahme an der EURO 2022, ein gelungener Auftakt gegen Estland soll dafür die Basis legen. 

Tickets für das erste Länderspiel seit dem 22. Jänner 2020, dem damaligen Unentschieden gegen Weißrussland und damit verbundenen historischen 8. EM-Platz, sind ab sofort über den ÖHB-Webshop erhältlich. 

Aufgrund der aktuellen Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus, ist nur eine beschränkte Anzahl an Tickets verfügbar. Die Sitzplätze sind zugeordnet und im sogenannten Schachbrettmuster angelegt – das bedeutet, dass zwischen jedem Sitz, ein Platz frei bleibt. Tickets werden nur im Vorverkauf online über den ÖHB Webshop sowie Ö-Ticket verkauft.