Vorn hau mas eini
hinten hau mas zam!

Nach bitteren Niederlage wieder ein klarer Sieg

13. Dezember 2018

Nach der deutlichen Niederlage vor eigenem Publikum in der niederösterreichischen Landesliga am 04.11.2018 gegen Hypo NÖ 1 (24:47), ist das steirische Handball-Landesliga-Team des UHC Graz 1 erneut in der Heimat gefordert. Am vergangenen Samstag ( 08.12.2018 ) konnten sich die Damen des UHC Graz zurück in die Erfolgsspur boxen.

Zur Gute kam den Grazerinnen auch, dass der Roxcel Handball Tulln Verein nur mit 8 Spielerinnen und davon keine Torfrau antraf. Die Zuschauer sahen bis zur Mitte der ersten Halbzeit eine eindeutige Partie auf Seiten der Grazer, die vor allem durch die starke Rückraum-Rechts Spielerin Lindschinger S. (14) geprägt wurde.

Die starke 3-2-1 Verteidigung der Grazerinnen verschaffte Ihnen gegen den Tullnerinnen in der ersten Halbzeit eine Führung von 5 Toren (19:14). Das verschaffte den Trainern Melchior T. und Plauder O. Raum für mehr Variationsmöglichkeiten. Sie konnten somit auch jede Spielerin im Einsatz bringen. Und das wirkte sich durchaus positiv auf das Spiel der Heimmannschaft aus.

Nach dem Wechsel stellten die Tullnerinnen ihre Abwehr um und nahmen Goalgetter lindschinger S. in Manndeckung. Das brachte den Angriffswirbel der Heimmannschaft zwar kurzfristig ins Stocken, letztlich änderte sich jedoch wenig an der Überlegenheit der Grazer. Sie konnten ihre 5 Tore Führung bis zum Ende sogar auf ein Tor erhöhen (34:28).

Kader der Mannschaft UHC Graz:

LINDSCHINGER S. (14), GRASSL A. (5), RUß C. (3), SIGOTT S. (3), KRATZER T. (3), FRITZ K. (2), FEIER H. (1), BAUER C. (1), DEXL C. (1), VOITH H. (1), Baumgartner I. , USCHOUNIG C. , RESCH S. , SCHAUER C.

hier zum Spielbericht